Donnerstag, 14. Juni 2012

Berliner Roggenbrot

Seit kurzem habe ich das Backen mit Sauerteig für mich entdeckt. Eine nette Stemplerin hat mir Krümelsauer geschickt und ich habe den zum Leben erweckt. Seitdem bin ich begeisterter Sauerteigbäcker geworden.

Das Brot ist etwas dunkel geworden, beim nächsten Mal werde ich das Herunterschalten der Backtemperatur in größeren Sprüngen vornehmen.


Zutaten:
600 g Roggensauerteig
700 g Roggenmehl Typ 1150
100 g Körnermix (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Pinienkerne)
250 ml Wasser
50 ml Rapsöl
4 Essl. Rübensirup
1 Essl. Salz
3 Teel. gemörserte Mischung aus Fenchel, Anis, Kümmel, Koriander

Alles in eine Schüssel geben, 10 Min. kneten, 30 Min. ruhen lassen, 5 Min. kneten in eine Kastenform (30 cm) geben und ca. 2 Stunden im warmen Backofen gehen lassen (Teig sollte sich deutlich vergrößert haben). Backofen auf 250° C vorheizen.
Brot in den Backofen stellen, Wasser in den Innenraum sprühen. Temperatur in 10minüten Schritten von 250° über 200° auf 180° reduzieren. Backzeit insgesamt 60 Minuten.

Rezept angelehnt an Berliner Roggenbrot aus Der Sauerteig, das unbekannte Wesen

Keine Kommentare: