Montag, 30. Juli 2012

Bratkartoffeln-Saubohnen-Pfanne mit Currywurst

Zum ersten Mal habe ich dicke Bohnen (Saubohnen) selber gepuhlt und verarbeitet. Ich kann mich noch gut an meine Kinderzeit erinnern, wenn meine Oma die Bohnen gepflückt und zubereitet hat, es war immer ein Festtag für mich. Am liebsten mochte ich sie mit gebratenem Schinkenspeck, eigentlich wollte ich das heute auch machen, aber manchmal kommt es anders ;)


500 g dicke Bohnen in Schale
2 Essl. Wasser
1 Teel. Bohnenkraut
----
600 g kleine neue festkochende Kartoffeln
6 Essl. Wasser
----
1 Essl. Butter
1 Essl. Olivenöl
2 Teel. Bratkartoffelwürzmischung
1 Teel. Majoran
1 Teel. bunter Pfeffer aus der Mühle
----
Currywurst
Currysoße (selbstgemacht)

Bohnen aus der Schale puhlen (es ergaben gut 200 g) und mit 2 Essl. Wasser und 1 Teel. Bohnenkraut in der Mikrowelle (Gemüseprogramm) garen
Kartoffeln bürsten und mit 6 Essl. Wasser in der Mikrowelle (Kartoffelprogramm) garen, abkühlen lassen und in dicke Scheiben schneiden
Fett in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Kartoffeln hineingeben und kurz anbraten, mit Gewürzen bestreuen, weiterbraten, dabei die Pfanne ab und zu schwenken. Kurz vor Ende die Bohnen dazugeben und schwenken.
Parallel die Currywurst braten und die Currysoße erhitzen

1 Kommentar:

ChaosTeam hat gesagt…

Klingt gut... eigentlich mag ich Bohnen in jeder Form, aber irgendwie kommt dann doch immer nur der Standard auf den Tisch. Getrocknet hätte ich ja jetzt ehehr gedacht - aber in Schale? Wo hast du die denn her?