Dienstag, 3. Juli 2012

Currysoße auf Vorrat

Schön scharf, angelehnt an ein Rezept von Tim Mälzer.


2 Essl. Olivenöl
250 g Tomatenmark (3-fach)
540 ml Orangensaft
500 ml passierte Tomaten
6 Sternanis
10 Essl. brauner Zucker
6 Essl. Currypulver (ich habe Madras-Curry und Thai-Curry genommen)
2 Teel. Gemüsebrühe
1 Essl. Cayennepfeffer
1 Teel. gemahlene Chili
schwarzer gemahlener Pfeffer
Salz
ein Hauch Zimt

Öl in einem Topf erhitzen und Tomatenmark, Cayennepfeffer und Curry unter Rühren anrösten. Mit Orangensaft ablöschen. Restliche Zutaten zugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Mit Pfeffer, Salz und eventuell Zucker abschmecken.
Anmerkung: Im Ursprungsrezept waren nur 2 Essl. Zucker angegeben, das ist uns aber definitiv zu wenig...

1 Kommentar:

ChaosTeam hat gesagt…

Ooooh, ist das die Currysoße für die Wurst mit Pommes? *mnjam* die muss ich auch mal machen! Aber wo bekomme ich die Currywurst her?