Freitag, 15. Februar 2013

Polenta-Kürbis-Gratin

Und nun ist das letzte Viertel des Butternuss-Kürbisses verarbeitet. Es war sooooo lecker.
 

200 ml Kokosmilch
100 ml Milch
450 ml Wasser
2 Teel. getr. Salbei
1 Teel. Salz
200 g Polentagrieß
70 g Raclettekäse
----
150 g Schinkenwürfel
400 g Butternuss-Kürbis
1 Stange Lauch
~bunter Pfeffer aus der Mühle~
1 Essl. Olivenöl
----
15 Kirschtomaten
130 g Raclettekäse
1 Teel. getr. Basilikum

Kokosmilch, Milch, Wasser, Salbei und Salz zum Kochen bringen und Polentagrieß einstreuen. Unter Rühren 4 Minuten köcheln lassen. Raclettekäse in kleine Würfel schneiden und unterrühren. Die Masse auf  ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen (ca. 1 cm. dick).
Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Schinkenwürfel anbraten. Kürbis (in Würfel geschnitten) dazugeben und mit anbraten. Lauch (in Ringe geschnitten) hinzugeben und mitbraten. Pfeffern.
Raclettekäse in Würfel schneiden, Kirschtomaten halbieren.
Eine Auflaufform fetten. Polenta in Rauten schneiden und in die Auflaufform legen, Kürbis-Lauch-Mischung darauf geben. Tomatenhälften darauf verteilen, mit Basilikum und Käse bestreuen.

Bei 175° Ober/Unterhitze (vorgeheizt) ca. 30 Minuten backen.

modifiziert aus Schrot & Korn 10/2008

Donnerstag, 14. Februar 2013

Kartoffel-Kürbis-Gratin zum VeggieDay

Der Butternuss-Kürbis wird uns nicht langweilig ;)

400 g Kartoffeln
500 g Butternuss-Kürbis
---
200 g Fetakäse
~weißer Pfeffer aus der Mühle, 1 Teel. Schafskäsegewürz~
---
200 g Schlagsahne

2 Eier (M)
5 Zweige Thymian
~bunter Pfeffer aus der Mühle, Salz~

Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Kürbis in Würfel schneiden. Kartoffeln und Kürbis vorgaren (ich habe es in der Mikrowelle gemacht - zuerst die Kartoffeln bei 900 Watt für 4 Minuten und dann den Kürbis zugeben und weitere 4 Minuten bei 900 Watt).
Sahne, Eier, Thymian und Gewürze verquirlen
Auflaufform ausfetten und Kartoffel/Kürbisgemisch mit Fetakäsewürfel einschichten. Mit weißem Pfeffer und Schafskäsegewürz bestreuen, anschließend mit der Thymian-Sahne Mischung begießen.

35-40 Minuten bei 175° C (Ober-Unterhitze, vorgeheizt)


Montag, 11. Februar 2013

Graupen-Kürbis-Risotto

Experiment Butternuss-Kürbis geht weiter ;)


3 Knoblauchzehen (eingelegt in Chili-Olivenöl)
500 g Butternuss-Kürbis
2 Essl. Butter
200 g Perlgraupen
Saft einer Zitrone
800 ml Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
1 Essl. getr. Salbei
~bunter Pfeffer aus der Mühle, Muskatnuss, Salz~
150 g Blauschimmelkäse

Knoblauch fein hacken. Butternuss-Kürbis in Würfel schneiden. Butter erhitzen und Knoblauch kurz andünsten, Graupen zugeben, rühren bis sie komplett mit Butter überzogen sind. 400 ml Gemüsebrühe und Zitronensaft angießen, Lorbeerblätter zugeben und 10 Minuten köcheln lassen.
Kürbisstücke,  die restliche Gemüsebrühe und Salbei hinzugeben, weitere 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken, eventuell noch Brühe zufügen. 70 g Käse in kleine Würfel schneiden und untermischen, weitere 5 Minuten köcheln lassen bis der Käse etwas geschmolzen ist.
Den restlichen Käse in Scheiben schneiden und auf dem Risotto anrichten.

modifiziert aus: Schrot und Korn 11/2012

Sonntag, 10. Februar 2013

Schokomuffins mit Dominokern

Da war doch noch ein Paket Dominosteine... in der Weihnachtszeit in Vergessenheit geraten :O ... Aber jetzt pur essen... nö.... Wir hatten schon lange keine Muffins mehr. Warum nicht Muffins mit Dominokern ?

225 g Dinkelmehl
3 Teel. Weinsteinbackpulver
50 g Kakaopulver
1/8 Teel. Salz
120 g brauner Zucker
----
2 Eier (L)
250 g Buttermilch
90 ml Sonnenblumenöl
----
12 Dominosteine

Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Salz in eine Schüssel sieben. Zucker untermischen.
Eier verquirlen, Buttermilch und Sonnenblumenöl zugeben und verrühren. Die flüssigen Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und kurz verrühren (nicht zu lange, gerade so, dass die trockenen Zutaten feucht geworden sind).
Die Hälfte des Teigs in 12 Muffinförmchen füllen. In jede Form einen Dominostein legen und mit dem restlichen Teig bedecken.

175 Heißluft (vorgeheizt) 20 Minuten

Samstag, 9. Februar 2013

Kürbis-Bananen-Curry

Er wollte ja auch verarbeitet werden, der geschenkte Butternut-Kürbis. Ein Kürbis von fast 2 kg - ausreichend für 4 Kürbisgerichte. Heute die fruchtig-scharfe Curryvariante.

500 g Butternuss Kürbis
2 Peperonischoten
2 Knoblauchzehen
2 Essl. Erdnussöl
1 Teel. engl. Curry
1/2 Teel. scharfer Curry
1 Messerspitze gem. Kreuzkümmel
----
200 g Kokosmilch
300 g Gemüsebrühe
1 Essl. Sojasoße
~weißer Pfeffer aus der Mühle, Salz~
----
2 Bananen


Kürbis in Würfel schneiden. Peperoni in Ringe schneiden. Knoblauch fein hacken. Öl in der Pfanne erhitzen und Kürbiswürfel, Peperoni, Knoblauch und die Gewürze scharf anbraten. Mit Kokosmilch und Brühe ablöschen. 15 Minuten kochen lassen. MIt Pfeffer, Sojasoße und Salz abschmecken. Bananen in Scheiben schneiden und weitere 5 Minuten mitköcheln lassen.
Dazu hatten wir Basmati-Reis.

modifiziert aus denn's Biomarkt

Donnerstag, 7. Februar 2013

Pastinaken-Risotto mit... zum vegetarischen Donnerstag

...Rote-Bete-Walnuss-Gemüse.... Yummy, yummy, yummy

250 g Risottoreis
500 g Pastinaken
50 ml Sherry
750 ml Gemüsebrühe
100 g Sahne
1 Essl. Olivenöl
3 in Thymian-Olivenöl eingelegte Knoblauchzehen
~weißer Pfeffer aus der Mühle~
---
500 g gekochte Rote Bete
100 g Walnüsse
2 Essl. Butter
1 Teel. getr. Thymian
~bunter Pfeffer aus der Mühle~

Pastinaken würfeln, Knoblauchzehen fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen, den Risottoreis mit den Knoblauchzehen kurz andünsten, mit einem Teil der Gemüsebrühe und dem Sherry ablöschen. Aufkochen und weiterköcheln lassen. Immer wieder von der Brühe zugießen bis alles aufgezogen und der Reis gar ist. Zum Schluss die Sahne unterrühren und mit Pfeffer abschmecken.

Rote Bete in Scheiben schneiden und mit getr. Thymian und etwas Pfeffer bestreuen. Butter in der Pfanne erhitzen und die zerkleinerten Walnüsse zugeben, aufschäumen lassen. Rote Bete unterrühren und weitere 5 Min. köcheln lassen.

Risotto auf den Teller geben und Rote Bete/Walnuss-Gemisch darüber verteilen.

Guten Appetit :)


Montag, 4. Februar 2013

Kartoffel-Rosenkohlpfanne mit Feta

Ich bin gerade dabei den Tiefkühler zu leeren, er muss dringend abgetaut werden. Der Rosenkohl reichte gerade noch für ein Mittagessen, mit Kartoffeln und Feta aus dem Vorrat ein leckeres Pfannengericht.

Rosenkohl für 2 Personen
Kartoffeln für 2 Personen
200 Fetakäse
1 Teel. Bratkartoffelgewürz
1 Teel. Schafskäsegewürz




Kartoffeln schälen und vierteln, vorgaren. Den Rosenkohl ebenfalls vorgaren.
Fett in der Pfanne erhitzen und die Kartoffeln zugeben und würzen. Anbraten. Den Rosenkohl zugeben und weiterschmoren.
Feta in Stücke schneiden und kurz vor Ende der Garzeit über die Kartoffel-Rosenkohlmischung geben.


Freitag, 1. Februar 2013

Lachs auf Nudeln und Spinat

Heute mal eines unserer Lieblingsgerichte. Lachs auf Nudeln und Spinat. Die Soße variiert immer und schmeckt jedesmal anders.



ungekochte Nudeln (für 2 Personen)
Spinat (für 2 Personen)
2 Stück Lachsfilet
~Salz, Pfeffer, Muskatnuss~

1 Becher Sahne
2 Becher Wasser
2 Teel. Weichweizengrieß
2 Teel. Dill-Senfsauce
1 Teel. Zitronenschalenaroma
1 Teel. Aioli
1 Teel. geriebener Estragon
~weißer Pfeffer aus der Mühle, Salz, Muskatnuss~

Nudeln in eine gefettete Auflaufform geben und mit Salz bestreuen. Spinat auftauen und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Lachsstreifen auf die Nudeln legen und den Spinat drum verteilen.
Alle Zutaten für die Soße vermischen und über Nudeln, Spinat, Lachs gießen.

Backofen  / Ober-Unterhitze auf 180° C vorheizen und ca. 40 Minuten garen