Sonntag, 9. März 2014

Rotkäppchen-Kuchen

Sicherlich nicht zum letzten Mal gebacken.... Vergangenes Wochenende genossen.



175 g weiche Butter
200 g Zucker
3 Päckchen Vanillezucker
eine Prise Salz
3 Eier (M)
200 g Mehl
2 Teel. Weinsteinbackpulver
2 Essl. Kakao
2 Essl Milch
1 Glas Schattenmorellen
500 g Magerquark
3 Päckchen Sahnefestiger
400 g Schlagsahne
1 Paket rotes Tortengusspulver



Butter mit 150 g Zucker, 1 P. Vanillezucker und Salz 5 Minuten cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und kurz unterrühren.
Die Hälfte des Teigs in eine gefettete Springform (26 cm) streichen. Andere Hälfte mit Kakao und Milch verrühren und anschließend auf den hellen Teig streichen.
Abgetropfte Schattenmorellen auf dem Teig verteilen (nicht eindrücken).

Kuchen in den vorgeheizten Backofen schieben - unteres Drittel Ober/Unterhitze und 45 Min. backen.
Auf einem Rost abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Auf eine Kuchenplatte setzen und einen Tortenring umlegen.

Quark mit 2 P. Vanillezucker, 1 P. Sahnesteif, 4 Essl. Zucker und 1 Prise Salz verrühren. Sahne mit 2P. Sahnefestiger steifschlagen und unter die Quarkmasse heben. Auf dem Kuchen verteilen und 2 Stunden kalt stellen.

250 ml Kirschsaft und 1 Essl. Zucker mit dem Tortengusspulver zubereiten und über die gewölbte Seite eines Esslöffels über den Kuchen gießen. Kalt stellen.

aus: essen & trinken FürjedenTag 03/2014

Kommentare:

Verboten gut hat gesagt…

Hmmm ... ich weiß garnicht wie lange ich mir schon vornehme diesen Kuche zu backen. Ich muss jetzt echt mal in die Pötte kommen. Das ist so ein Kuchen wo alle Fam.mitglieder gerne zugreifen ;)

LG Kerstin

Rivien hat gesagt…

Oh lecker, Silvia!
Kuchen ist doch was feines!
Kirschen gehen auch immer... mal sehen... wann ich zum Kaffee bei dir einschneie *gg
LG Britta